Cuban cigars in Berlin

Without a doubt, Cuba occupies the first place among all the players in the tobacco industry. This applies to Cuban tobacco itself and for Cuban cigars. A native of this Caribbean island Cohiba cigars is traded as the epitome of culture and is in all respects a true luxury item. Once one has enjoyed a real Havana, you will be reluctant to devote another longfiller.

A variety of tobacco in all imaginable production zones will be drawn from a Habano-seed to come as close as possible to the Cuban smoking experience worldwide. In particular, in the Cuban Vuelta Abajo growing region the conditions are ideal and can not be imitated elsewhere.

Store of Cuban cigars in Pariser Street / Berlin Wilmersdorf

Tobacco from Cuba offers a wide range of aromas and flavors. It is classified as strong and is therefore more suitable for true connoisseurs as for beginners. Characteristic is the inherent spiciness that comes to the fore in each train. In addition, Cuban cigars are mostly tightly rolled, which also affects the strength and furthermore creates a fixed or at least average draft resistance. Complexity and profundity characteristic of the smoking experience by Cuban Art.

Cigar Store in Berlin
Cigar Store in Berlin

Romeo y Julieta as a best-selling premium brand

Cuban cigars in our store in Berlin are available in a variety of brands and sizes, all of them with a superficial seasoning is common but not true for all brands. Surely that applies to Romeo y Julieta cigars as well as the exclusive Cohiba and Montecristo. However, each brand stands for its own flavors and also within the brands there are, depending on the line, large differences concerning the flavors…

Romeo y Julieta Short Churchill Zigarren
Romeo y Julieta Short Churchill Zigarren

Not every Cuban cigar has to be expensive or offers an intense flavor, there are also quite affordable copies and very mild Havana cigars (eg Guantanamera, Hoyo de Monterrey, Vegas Robaina). The quality of craftsmanship is mostly flawless and almost all cigars are rolled by hand (exception: Guantanamera).

Among the most famous brands include addition of legendary Cohiba including Trinidad, Simón Bolívar, Romeo y Julieta, Diplomaticos, Montecristo, Partagas and many more. In our walk-in humidor in Berlin everything is there that desires the Havana cigar lovers. This also applies to limited Cuban cigars („Ediciones Limitadas“).

Where to find our cigar store in Berlin

In our beautiful store in Berlin-Wilmersdorf we offer newcomers to the world of cigars as well as the regular connoisseurs a wide range of tobacco products from around the world. For the connoisseur our selection of cigars is some of the highlights available. In the category of „limited cigars“ there are rarities. Our store also has a selected range of spirits classics such as rum, gin and whisky.

Gourmets will be spoiled in our shop with the finest organic import goods which are to enjoy our cigars and our spirits refine and supplement collection. Also you will find a wide range of spirits and cigars in our online offer.

Call us: 030 – 56 59 66 18

Delicious Berlin
Pariser Str. 54 (at corner to Fasanenstraße)
10719 Berlin / Wilmersdorf
Our store is open from:
Mo-Fr: 10:00 – 18:30
Sa:      10:00 – 14:00

Chinchalero Culebras

Die verdrehten Zigarren

Erhältlich seit: Intertabac 2015

Der deutsche Zigarrenimporteur Kohlhase & Kopp mit Sitz in Rellingen bei Hamburg überrascht die europäischen Aficionados jedes Jahr mit einer Bandbreite an Neuheiten wie es kein anderer tut. Zur Intertabac 2015 in Dortmund ist eine außergewöhnliche Neuheit aus Nicaragua dabei, von einer Serie, die für besondere Formate und einer cremigen Rauchtextur bekannt wurde: Chinchalero Zigarren.

Verdrehte Zigarren aus Nicaragua

Wie beschreibt der Importeur selbst diese neue Tabakware? „Darf es auch mal etwas Ausgefallenes sein? Dann sind die Chinchalero Culebras genau das Richtige für Sie! Es gibt viele Mythen um die Entstehung der Culebras, fest steht aber: Dieses Format können nur die besten Torcedores fertigen!“

Chinchalero Culebras
Chinchalero Culebras

Uns von StarkeZigarren hätten vor allem die Mythen interessiert. Fest steht, „Culebra“ bedeutet übersetzt „Schlange“. Tatsächlich sehen die drei zusammengeflochtenen und zusammengebundenen Zigarren aus wie drei Schlangen, bei der Paarung. Obwohl das Ringmaß klein ist, sind sie mit einer großen Bauchbinde ausgestattet.

Chinchalero Zigarren in Berlin kaufen

Chinchalero Zigarren entstehen aus mittel- und südamerikanischen Tabaken.

Die außergewöhnliche Tabakware wird von Hand aus feinsten nicaraguanischen und honduranischen Tabaken gerollt. Das Deckblatt aus Ecuador wird in einem aufwendigen Selektionsprozess ausgesucht. Diese südamerikanische Tabakblätter sind seit Jahren absolut im Trend!

Das liegt zum Einen an den hohen Qualitäten, die man in Ecuador ziehen kann und zum Anderen an den recht niedrigen Preisen. Ein Connecticut-Deckblatt aus Ecuador kostet deutlich weniger als ein Connecticut-Deckblatt aus Connecticut in den USA.

Chinchalero Zigarren
Chinchalero Zigarren

Wie schmecken die Zigarren?

Dezente Aromen von Zedernholz und eine angenehme Würze in Kombination mit einer nussigen Note zeichnen die Culebras aus.

Erhältlich sind die Chinchalero Culebras in Blister-Verkaufseinheiten von je 4 kleinen Schatullen. Kaufen kann man die Zigarren in Berlin an mehreren Standorten, unter anderen in Berlin Charlottenburg – Wilmersdorf, Ecke Fasanenstraße.

Details zu den neuen Zigarren

Herkunft: Nicaragua

Deckblatt: Ecuador (Sun Grown)

Umblatt: Nicaragua (Estelí)

Einlage: Honduras & Nicaragua

Stärke: 3 von 5

 

Das Format der Culebra

L: 145 mm | D: 13,5 mm | 12er-Kiste (4 x 3 Zigarren): 74,40 € | 6,20 €/St.

Lesen Sie hier online mehr zu De Olifant Zigarren aus den Niederlanden. Die traditionsreiche Manufaktur bietet ein breites Sortiment an Kleinformaten an.

Neues von De Olifant Zigarren

Nach unserem sommerlichen Besuch bei De Olifant in Kampen in den Niederlanden mit Einweisung in das Thema „Kaffeeröstung“ und abschließender Bootsfahrt, gibt es pünktlich zur Intertabac 2015 wieder Neues von der Manufaktur.

Eigentlich hätten es die Niederländer gar nicht nötig Sondereditionen und Limited Editions auf den Markt zu bringen, denn die Manufaktur ist bis oben hin ausgelastet. In einige Länder exportiert man die Tabakwaren daher von vorneherein überhaupt nicht und Deutschland bekommt Formate wie die De Olifant Knakje, die andere gar nicht bekommen.

De Olifant Zigarrentabak
De Olifant Zigarrentabak

Was treibt die Macher von De Olifant an?

Es muss die Leidenschaft für ausgezeichnete Tabake sein, die Freude an handwerklicher Perfektion und nicht zu Letzt die herausragenden Produktkenntnisse. Diese Eigenschaften werden als die treibenden Kräfte hinter De Olifant aufgezählt.

Natürlich steht mit Thomas Klaphake ein echter Macher hinter der niederländischen Zigarrenfabrik. Der freundliche Familienvater begrüßt herzlich seine Gäste und zieht geschickt die Stricke hinter den Kulissen. Man ist hier sehr persönlich, freundlich, talentiert und voller Ambitionen!

De Olifant Zigarrenmaschine
De Olifant Zigarrenmaschine

De Olifant Panarillo und Wilde Senoritas als Neuheiten

Was kommt Neues 2015? Dieses Jahr gesellen sich gleich zwei Formate in streng limitierter Produktion zu der Classic-Linie. Was „streng limitiert“ heißt, können wir nur vermuten, denn eigentlich sind alle Formate bei einer Kapazitätsauslastung in gewisser Weise limitiert…

Limitiert bedeutet bei De Olifant Panarillo und Wilde Senoritas wohl: Nur für kurze Zeit verfügbar! Hier erste Infos zu den beiden neuen Formaten:

 

  1. Panarillo

Die »Panarillo« in der Größe »Slim Panatella« ist kein alltägliches Format, sondern ein schlankes und höchst elegantes Modell.

 

Details zur De Olifant Panarillo

Herkunft:    Niederlande

Deckblatt:   Original Sumatra-Sandblatt

Umblatt:     Java Besuki

Einlage:      Brasilien, Kuba, Java, Sumatra

Stärke:       3 von 5

Das Format der Panarillo (Slim Panatella)

L: 120 mm | D: 12,9 mm | 10er-Kiste: 18,50 € | 1,85 €/St.

 

  1. Wilde Senoritas

Dieses Format hatte seine Glanzzeiten in den 1970er-Jahren. Die Melange dieses Modells bringt Java-, Sumatra-, Kuba- und Brasil-Tabake zusammen.

Details zur De Olifant Wilde Senoritas

Herkunft:    Niederlande

Deckblatt:   Original Sumatra-Sandblatt

Umblatt:     Java Besuki

Einlage:      Brasilien, Kuba, Java, Sumatra

Stärke:       3 von 5

Das Format der Wilde Senoritas

L: 101 mm | D: 11,8 mm | 10er-Kiste: 17,00 € | 1,70 €/St.

Im Juni 2016 konnten man diese Zigarren in Berlin immer noch kaufen. Ganz so limitiert waren die Auflagen dann wohl doch nicht…

Hier gibt es Infos zu anderen großen Marken: AJ Fernandez Zigarren aus Nicaragua.

Alec Bradley Coyol und Black Market Zigarren Review

Sofort sind wir mitten im Geschehen: Thorsten Wolfertz erklärt bei der Alec Bradley Road Tour eingangs die Geschichte zu den Coyol Zigarren. Es geht um Palmenarten, einen Bauernhof und Tabakplantagen, sowie die Güte eines Deckblatts. Zwei Palmen stehen an der Farm, an der das Deckblatt wächst, das Ralph Montero hier entdeckte. Es folgten 3 Jahre Experimentierzeit und fertig waren die Alec Bradley Coyol Zigarren.

Zur Alec Bradley Black Market Robusto erzählt Thorsten Wolfertz, dass man diese konstant schmeckende Zigarre aus Honduras morgens wie mittags und abends rauchen könne. Naja, morgens finden wir etwas zu heftig, denn mild ist die Tabakware nun wirklich nicht. Wir würden sie eher zu einem saftigen Steak empfehlen…

Alec Bradley Coyol und Black Market Zigarren
Alec Bradley Coyol und Black Market Zigarren

Alec Bradley Black Market Robusto im Test

Immer wieder schön, die große Banderole abzunehmen, die Zigarre zu berühren und die dunkle Farbe des Maduro-Deckblatts zu bestaunen. Nach dem Anzünden tut sich leider ein Problem auf: Die Zigarre zieht extrem schlecht.
Aromen: Bitterschokolade und Espressonoten, die sich sehr gleichmäßig vom ersten bis zum letzten Zug verteilen. Gegen Ende nimmt die Kraft und auch Bitternoten zu. Phasenweise kamen leicht fruchtig-süße Nuancen zu Vorschein.

Alec Bradley Coyol Zigarren im Test

Wir entdecken an dem Abend ein neues Format im Sortiment der Alec Bradley Coyol Zigarren: Es handelt sich dabei um ein spitzes Format mit überdurchschnittlichem Ringmaß. Eine Zigarre, die augenscheinlich Spaß machen kann!

Die Coyol im Geschmacksverlauf: Anfangs sehr eigen mit Noten von Hölzern, Nuss und einer ganz eigenständigen Komponente. Im 2. Drittel zeigt sich der Longfiller insgesamt mittelkräftig mit schönen weichen Kakaoaromen. Im letzten Drittel wirkt der Rauch immer noch recht cremig. Typischen Noten ist nun ein Mix aus Pfeffer und Vanille, der wunderbar ausgewogen „rüberkommt“.

Alec Bradley Road Tour Pressstock 2015
Alec Bradley Road Tour Pressstock 2015

Casa Magna Domus II Zigarren als „Schmankerl“

Eingefleischte Zigarrenraucher haben noch zwei Formaten noch lange nicht genug. Das ging auch bei der Road Tour vielen so und daher zaubert Herr Wolfertz gerne zu später Stunde noch ein paar Limitadas aus dem Ärmel – limitierte Zigarren in Berlin und andernorts genossen!

Casa Magna Domus II Zigarren sind sehr schön anzusehen, mit einer Bauchbinde, die scheinbar aus Naturpapier besteht, besonderen Körpern, teils flach, teils boxpressed und alle mit einem netten Pigtail-Kopfende. Ob man sie geraucht haben muss, sei dahingestellt, probiert haben sollte man allerdings die sehr günstigen und trotzdem guten klassischen Casa Magna Zigarren!

Lesen Sie hier mehr zu anderen Zigarren Reviews:

My Father Le Bijou 1922 Zigarren Review

Rocky Patel Vintage 2003 Cameroon Six by Sixty Review