Jonathan Drew and more cigars in Berlin

Drew Estate cigars are just some of a thousand you can find in Berlin. You can buy much more cigars from Nicaragua, Honduras and the Dominican Republic than for example in other Europeen countries such as Italy, Spain or France. Today we want to present some news from Nicaragua and the USA:

New John Drew Brands launches – more than cigars

Jonathan Drew has announced in Florida plans to enter the spirits industry with his new venture, “John Drew Brands”. The movement will focus on spirits, craft beverages, and food. Best known for „Market Disruption“ before the word was an art form, JD pioneered new market segments in the premium cigar industry with brands such as „ACID Cigars“ and „Kentucky Fire Cured Cigars.“

Drew Estate cigars from Nicaragua in Berlin
Drew Estate cigars from Nicaragua in Berlin

Over 19 years, the Drew Estate founder created one of the world’s largest premium cigar companies – Drew Estate. In November 2014, DE was sold to Swisher International (Swisher Sweets) for an undisclosed amount.

He started 1998 in Nicaragua with cigars

„My life’s journey has been hard, and sometimes painful,“ said the 45-year-old Drew. „Permanently moving to war-torn Nicaragua in 1998 without speaking a word of Spanish was emblematic of the risks I embraced to have access to the raw materials we required for our cigars.

While I’m proud of the successful brands & culture we’ve birthed at DE, my greatest pride and joy was living inside the factory for 14 years, only steps away from the daily production, packaging, and leaf processing.  On a daily basis, I was working on the factory floor before breakfast. The dedication and hard work from the DE team in the USA allowed me to remain laser focused on brand ideation from an organic perspective on the factory floor, not from a whack corporate office.“

Drew Estate cigars event
Drew Estate cigars event

From cigars to spirits

President of Drew Estate, Michael Cellucci, commented from Estelí, Nicaragua, „JD might just be the Bo Jackson of the cigar and spirits industries. His passion and commitment for Drew Estate Cigar Company remains 100% intact with no plan to disengage. I have full confidence in his team’s ability to develop a legacy in the spirits world as well. JD is a visionary with an attitude to match, but he doesn’t forget his roots or his people.  This is going to be a lot of fun and Jonathan is amped up, so expect a wild ride.“

John Drew Collection Rye, Brixton Mash Destroyer, and Dove Tale Rum

Founded in 2015, John Drew Brands is an NDP Beverage Startup, with a reckless spirit to destroy… Initially focused on developing rum and whiskey brands, as well as “Second Birth Craft Spirits”, John Drew Brands represents quality, transparency and a vision-forward philosophy. Brand portfolio includes Brixton Mash Destroyer, Dove Tale Rum, and John Drew Rye.

But there is also something happening with cigars…

Drew Estate New Florida Sun Grown
Drew Estate New Florida Sun Grown

Drew Estate Announces New Florida Sun Grown “FSG” Cigar Line

Miami, FL – Drew Estate announced their newest brand, “Florida Sun Grown”. This new brand features tobacco grown just outside of Orlando, Florida, in partnership with Jeff Borysiewicz, owner of Corona Cigar Co.

The new Florida Sun Grown cigar line will feature four new sizes, listed below:

  • Robusto (5 x 54), MSRP $230/20ct box
  • Toro (6 x 52), MSRP $260/20ct box
  • Belicoso (6 ½ x 54), MSRP $280/20ct box
  • Sixty (6 x 60), MSRP $300/20ct box

The FSG blend features Florida Sun Grown tobacco as an accent tobacco, which adds nuance and depth to the blend, but also features select Nicaraguan fillers. The binder is a Habano seed tobacco from Honduras and the cigar is finished off with a lush Brazilian wrapper.

Limited Edition Trunk-Pressed Toro as highlight

There will also be a Limited Edition Trunk-Pressed Toro (6 x 54) with an MSRP of $150/10ct box. This limited edition size will feature its own unique blend, which utilizes a Connecticut Broadleaf wrapper, Mexican binder, and Florida Sungrown filler tobacco, along with fillers from Nicaragua and Honduras. Unfortunateley you still can`t buy these cigars in Berlin.

Drew Estate Barn Smoker
Drew Estate Barn Smoker

The Florida Sun Grown line was blended by Drew Estate Master Blender Willy Herrera over the course of the past two years, during which Drew Estate has been fermenting and processing the new Sun Grown tobaccos. When asked about the new tobacco, Willy stated that, “it was a unique challenge working with the Florida Sun Grown tobacco. It was something completely new to me, and it took me numerous blends to figure out how to incorporate it into a blend I really loved. The final blend we’ve come up with is one I’m extremely excited about, and I can’t wait to see what everyone thinks of this special new tobacco.”

Tobacco growing in the area of Florida – an uncharted territory

When asked about his experience growing this tobacco, Jeff Borysiewicz, owner of Corona Cigar Co, said that, “this has been one of the most difficult challenges of my life. Tobacco growing is just as much an art as it is a science, and growing tobacco in this area of Florida was totally uncharted territory. It took a lot of trial and error to get it to where it is today, but we couldn’t be happier with the way it’s smoking.”

Drew Estate Founder Jonathan Drew reflected on his history with Borysiewicz: „My first memorable experience with Jeff Borysiewicz was at 1am in the morning inside the DE factory in Estelí, Nicaragua.  We spoke until 3am, while DE’s first seven packaging girls and myself prepared for the launch of ‘NATURAL Cigars by Drew Estate’.  It must have been 2000.”

All started with a dream…

“The next morning, after sleeping only a few hours, I drove a rented car four hours to Managua on that pothole crater-ridden Pan American Highway just to bring Jeff some samples of what would later become ‘Industrial Press Cigars’. Friendship founded, boom, for life.

Here we are, now 17 years later and ready to make magic happen again. Florida Barn Smoker and the FSG Label bring me back to the earliest days when we had nothing but a dream.“

The new Florida Sun Grown line will hit store shelves in June of 2016, and will be available exclusively at Corona Cigar Co. To be among the first to try the new Florida Sun Grown blends, attend the Florida Barn Smoker on June 4th, 2016.

Please read here more about cuban cigars in Berlin.

 

 

AJ Fernandez Zigarren

AJ Fernandez S.A. steht an diesem Tag auf dem Programm: Dieses ist straff und spontan – die Gruppe Berliner Händler darf heute mehrere Plantagen in unterschiedlichen Erntezuständen und Tabaksorten besichtigen, Trockenschuppen mit ganz speziellen Methoden (höhere Feuchtigkeit und Zedernholzräucherung) kennenlernen, Setzlinge analysieren, die Manufaktur begutachten und sogar Einblick in eine große Kistenfabrikation erhalten.

Bereits am Rande der ersten Plantage erklärt und Abdel Joseph Fernandez sein Motto: Er möchte keine kräftigen Zigarren herstellen. Sein Ziel ist es, dem Aficionado eine breite Aromenvielfalt zur Verfügung zu stellen. Vielschichtigkeit nennt man das im Fachjargon.

AJ Fernandez vor leerem Tabakfeld
AJ Fernandez vor leerem Tabakfeld

Wir sehen, wie eine Plantage „abgeholzt“ wird. Stängel werden eingesammelt, gehächselt und später wieder als Dünger verwendet. Danach geht es zu den gigantischen Trockenschuppen, die hier Dimensionen erreichen, von denen die Tabakbauern in Pinár del Río auf Kuba nur träumen können.

Zigarrenhändler aus Berlin zu Besuch bei Abdel Joseph Fernandez

Wir Zigarrenhändler aus Berlin lernen viel für die Trocknungsmethoden der frisch geernteten Tabakblätter. Der Trocknungsprozess weist hier nämlich mehrere Besonderheiten auf:

1. Der gigantische Trockenschuppen ist vorne mit ganz frischen, grünen Blättern bis an die Decke gefüllt. Die grünen Blätter wandern stetig weiter nach hinten und verlassen schließlich den Schuppen am anderen Ende in getrockneter Form.

2. In der Mitte des Schuppens werden Zedernholzfeuer abgebrannt.

3. Man hält die Feuchtigkeit hier höher als bei anderen Schuppen.

Trockenschuppen AJ Fernandez Zigarren
Trockenschuppen AJ Fernandez Zigarren

Abdel Fernandez erklärt den Berlinern, wie er Deckblätter noch seidiger und öliger kriegt: Man streut als Dünger Maní-Samen aus, eine Nussart, die unter anderem in Nicaragua vorkommt.

Danach geht es weiter in die großen Fermentationshallen für AJ Fernandez Zigarren. Es riecht hier so stark nach Ammoniak, dass man kaum einatmen kann. Trotz des beißenden Geruchs, arbeiten in diesen Hallen einige Mitarbeiter den ganzen Tag über. Nur ganz vereinzelt tragen die Arbeiter einen Atemschutz.

Fermentation bei hoher Luftfeuchte bei AJ Fernandez
Fermentation bei hoher Luftfeuchte bei AJ Fernandez

Längere Fermentation bei hoher Luftfeuchte als Besonderheit bei AJ Fernandez

Wie wir gleich feststellen, unterscheidet sich der Fermentationsprozess ebenfalls von dem anderer Hersteller:

1. Man fermentiert bei sehr hoher Luftfeuchte im Raum und muss so nicht einzelne Blätter immer wieder besprühen.

2. Man entrippt nicht sofort. Die Hauptvene enthält nämlich viele Aromen, die laut AJ Fernandez noch während des Fermentationsprozesses Aroma an das dünne Blatt abgeben.

3. Man fermentiert im ersten Schritt extrem lange (15 – 18 Monate). Die Dauer von der ersten Fermentation bis hin zum Lagerende dauert 3 – 5 Jahre und für Spezialitäten teilweise noch länger, bis die Tabake schließlich zur Zigarre verarbeitet werden.

4. Man lässt Seco, Viso und Ligero einer Tabaksorte und Plantage auf einem Ballen gemeinsam durchfermentieren.

5. Man sortiert nicht nur nach Tabaksorte und Seco, Viso und Ligero, sondern auch nach Plantage, da sich die Böden unterscheiden und jeder Boden andere Aromen an die Pflanzen abgeben. Uns erinnert das an den Weinanbau – das aus Frankreich stammende Terroir-Prinzip…

Lesen Sie hier online mehr zu unserem Besuch bei Plasencia Zigarren in Nicaragua. Erstaunlich wie innovativ das mittelamerikanische Unternehmen arbeitet!

Liga Privada Zigarren im Cigar Aficionado prämiert

Zigarrenliebhaber aufgepasst: Drew Estate brachte mit der Liga Privada von No. 9 Corona Doble eine Zigarre auf den Markt, die im Jahr 2015 im US-amerikanischen Magazin „Cigar Aficionado“ unter die Top 10 geschafft hat. Wir haben die Longfiller, die damals noch von der August Schuster Cigarrenfabrik GmbH vertrieben wurden, im Jahr 2014 zum ersten Mal getestet.

Ausgewogener, feiner und vielschichtiger kann eine Zigarre kaum schmecken. Leider waren die Zigarren in Deutschland kaum zu kriegen. Ob sich das mit dem neuen Importeur ab 2016 ändert, wird sich zeigen.

Liga Privada No 9 im Cigar Aficionado
Liga Privada No 9 im Cigar Aficionado

Liga Privada No. 9 Corona Doble in den Top 10

Schon einmal schaffte es die Liga Privada No. 9 Corona Doble von Drew Estate im Cigar Aficionado in die Top 25. Im Jahr 2015 hat sie einen weiteren Sprung nach oben machen können! Nun befindet sie sich im elitären Kreis von Cohiba Espléndidos, Gurkha, Oliva Serie V Melanio & Co.

Liga Privada No 9 Corona Doble Zigarren
Liga Privada No 9 Corona Doble Zigarren

In den USA wird dieses Ereignis natürlich groß gefeiert: Der Hersteller Drew Estate verlost eine Kiste Liga Privada No. 9 Corona Doble. Leider kann der glückliche Gewinner nur aus den USA stammen. Wir hoffen, dass solche Gewinnspiele auch in Deutschland für mehr Popularität dieser feinen Zigarren aus Nicaragua sorgen.

Liga Privada Zigarren in Berlin kaufen

Wahrscheinlich wird das Format aber zu schnell vergriffen sein und es kaum bis nach Berlin schaffen. Wir werden jedenfalls alles daran setzen, dass man die Liga Privada Drew Estate No. 9 Corona Doble auch in Berlin kaufen kann. Lassen Sie sich überraschen! Diese und viele andere gute Zigarren in Berlin entdecken…

Drew Estate Logo
Drew Estate Logo

Neues von De Olifant Zigarren

Nach unserem sommerlichen Besuch bei De Olifant in Kampen in den Niederlanden mit Einweisung in das Thema „Kaffeeröstung“ und abschließender Bootsfahrt, gibt es pünktlich zur Intertabac 2015 wieder Neues von der Manufaktur.

Eigentlich hätten es die Niederländer gar nicht nötig Sondereditionen und Limited Editions auf den Markt zu bringen, denn die Manufaktur ist bis oben hin ausgelastet. In einige Länder exportiert man die Tabakwaren daher von vorneherein überhaupt nicht und Deutschland bekommt Formate wie die De Olifant Knakje, die andere gar nicht bekommen.

De Olifant Zigarrentabak
De Olifant Zigarrentabak

Was treibt die Macher von De Olifant an?

Es muss die Leidenschaft für ausgezeichnete Tabake sein, die Freude an handwerklicher Perfektion und nicht zu Letzt die herausragenden Produktkenntnisse. Diese Eigenschaften werden als die treibenden Kräfte hinter De Olifant aufgezählt.

Natürlich steht mit Thomas Klaphake ein echter Macher hinter der niederländischen Zigarrenfabrik. Der freundliche Familienvater begrüßt herzlich seine Gäste und zieht geschickt die Stricke hinter den Kulissen. Man ist hier sehr persönlich, freundlich, talentiert und voller Ambitionen!

De Olifant Zigarrenmaschine
De Olifant Zigarrenmaschine

De Olifant Panarillo und Wilde Senoritas als Neuheiten

Was kommt Neues 2015? Dieses Jahr gesellen sich gleich zwei Formate in streng limitierter Produktion zu der Classic-Linie. Was „streng limitiert“ heißt, können wir nur vermuten, denn eigentlich sind alle Formate bei einer Kapazitätsauslastung in gewisser Weise limitiert…

Limitiert bedeutet bei De Olifant Panarillo und Wilde Senoritas wohl: Nur für kurze Zeit verfügbar! Hier erste Infos zu den beiden neuen Formaten:

 

  1. Panarillo

Die »Panarillo« in der Größe »Slim Panatella« ist kein alltägliches Format, sondern ein schlankes und höchst elegantes Modell.

 

Details zur De Olifant Panarillo

Herkunft:    Niederlande

Deckblatt:   Original Sumatra-Sandblatt

Umblatt:     Java Besuki

Einlage:      Brasilien, Kuba, Java, Sumatra

Stärke:       3 von 5

Das Format der Panarillo (Slim Panatella)

L: 120 mm | D: 12,9 mm | 10er-Kiste: 18,50 € | 1,85 €/St.

 

  1. Wilde Senoritas

Dieses Format hatte seine Glanzzeiten in den 1970er-Jahren. Die Melange dieses Modells bringt Java-, Sumatra-, Kuba- und Brasil-Tabake zusammen.

Details zur De Olifant Wilde Senoritas

Herkunft:    Niederlande

Deckblatt:   Original Sumatra-Sandblatt

Umblatt:     Java Besuki

Einlage:      Brasilien, Kuba, Java, Sumatra

Stärke:       3 von 5

Das Format der Wilde Senoritas

L: 101 mm | D: 11,8 mm | 10er-Kiste: 17,00 € | 1,70 €/St.

Im Juni 2016 konnten man diese Zigarren in Berlin immer noch kaufen. Ganz so limitiert waren die Auflagen dann wohl doch nicht…

Hier gibt es Infos zu anderen großen Marken: AJ Fernandez Zigarren aus Nicaragua.