Flor de Selva und kubanische Zigarren in Berlin verkostet

Ende März hatte StarkeZigarren die Möglichkeit zwei Formate von Flor de Selva und zwei kubanische Zigarren in Berlin im Stadtteil Schöneberg zu verkosten. Anlass gab hierzu eine Folsom-Veranstaltung in der Fuggerstraße, wo sich fünf Tage lang so allerhand in dem Szenekiez in Berlin abspielte. Kaum eine andere Zielgruppe ist Zigarren-affiner als diese Homosexuellen mit ihren großartigen Leder-Outfits.

Officer aus Berlin beim Zigarre rauchen
Officer aus Berlin beim Zigarre rauchen

Bei StarkeZigarren hatte man insgesamt fünf Zigarren und vier Rumsorten zur Auswahl vorgestellt. Im Mittelpunkt des ersten Abends standen folgende Longfiller:

Flor de Selva Tempo

Flor de Selva Doble Corona

Montecristo Open Master

Ramon Allones Specially Selected

Wir hatten die Möglichkeit die Flor de Selva Tempo in vollen Zügen zu genießen und mussten die Ramon Allones Specially Selected leider etwas zu früh ablegen, was aber aufgrund des schlechten Abbrandverhaltens auch nicht für großes Trübsal sorgte. Hier nun die Notizen zur Verkostung:

Flor de Selva Tempo Zigarren Review

Das voluminöse Format der Flor de Selva Tempo war wie geschaffen für die starken Männer des Abends, die bekanntermaßen gerne große Prachtstücke in ihren Mündern halten. Die Tempo war hierbei die Vitola mit dem größten Ringmaß. Wie aber präsentierte sich die Zigarre aus Honduras nach dem Anzünden?

Flor de Selva Tempo Zigarre
Flor de Selva Tempo Zigarre

Der Start ist als relativ kraftvoll zu beschreiben mit Noten von Kaffeeröstung, Zedernhölzern und vielleicht einer Spur Erde. Später zeigt sich das Großformat dann immer milder und ausgewogener mit vorwiegend holzigen Noten, Kakao und einer Spur Kaffee. Phasenweise wirkte die Zigarre richtig mild. Im zweiten Drittel kamen immer wieder neue Aromen hinzu, die man aber nur erkennt, wenn man sehr bewusst raucht.

Ansonsten kann die Flor de Selva Tempo geschmacklich sehr gleichmäßig erscheinen. Eine Arome, das im Kopf blieb, waren toastige Noten. Ab der Mitte zieht die Kraft immer wieder ein bisschen an. Dann kommt mehr Kaffee-Aromatik ins Spiel. Das Ende ist schließlich ebenfalls würziger. Die Tempo bleibt jedoch bis zum letzten Zug fein ausbalanciert.

Die Rauchdauer lag bei mehr als eineinhalb Stunden. Abbrand und Zugverhalten waren über die gesamte Rauchdauer perfekt!

Flor de Selva Tempo Zigarren in Berlin verkostet
Flor de Selva Tempo Zigarren in Berlin verkostet

Ramon Allones Specially Selected Review

Das konnte man von der nächsten Zigarre des Abends leider nicht behaupten: Die kubanische Ramon Allones Specially Selected begann wunderbar mit einem sehr leichten Zugverhalten und schönen Tabakaromen. Erde und Kakao und auch Kaffeeröstung waren hier im Spiel. Im weiteren Rauchverlauf machte der schlechte Abbrand dann aber die Lust auf Zigarre zunichte. Tunnelbrand und ständiges Ausgehen verlagerten die Konzentration des Rauchens bei der Kubanerin auf andere Themen als die Aromatik. Schade.

Andere Teilnehmer des Zigarrenevents in Berlin berichteten über ein schlechtes Zugverhalten. Das ist wohl leider das Manko der kubanischen Zigarren in diesen Tagen und Jahren. Die Qualität kann sogar innerhalb einer Kiste deutlich schwanken. Zum Glück gab es an dem Abend ja noch die Montecristo Open Master!

Fugger Cigar Lounge in Berlin
Fugger Cigar Lounge in Berlin

Zigarren Fazit in Berlin

Die kubanischen Zigarren haben heute bei den Besuchern aus den USA, Skandinavien, GB und Deutschland ein wenig enttäuscht. Geschmacklich begann unsere Ramon Allones Specially Selected intensiv und trotzdem gut ausbalanciert. Leider stellten sich dann ab dem 2. Drittel zu viele Qualitätsprobleme ein.

Bei der Flor de Selva Tempo war man sich auch nicht ganz einige. Die Qualität war definitiv spitze, aber einige nahmen die Zigarre aus Honduras deutlich milder wahr als andere Teilnehmer des Events in Berlin. Das Format ist einfach wunderbar zu rauchen und die Aromatik sehr fein. Geschmacklich sind es Nuancen, die den Longfiller so interessant machen. Das macht die Flor de Selva Tempo zu einer perfekten Einsteigerzigarre aber auch zu einer exzellenten Wahl für den Aficionado!

Lesen Sie hier: My Father Le Bijou 1922 Zigarren Review – kraftvolle Zigarren aus Nicaragua im Test!

Zigarrenhändler aus Berlin besichtigen Plasencia Cigars SA

Auf nach Nicaragua! Wir alle haben einen Zigarrenladen in Berlin oder Magdeburg und freuen uns nun auf eine Woche Zigarrenurlaub in Nicaragua. Der der Ankunft in Managua geht es bald weiter nach Estelí, dem Ort, der seit vielen Jahren alle Aufmerksamkeit der Zigarrenhersteller auf sich zieht. Es ist wirklich erstaunlich, was hier entstanden ist.

Zunächst beginnt Tag 1 in Nicaragua mit einer Alec Bradley Post Embargo Zigarre. Mittelkräftige Aromen von edlen Hölzern und Walnüssen nehmen mich in Empfang. Das Geschmackserlebnis geht aufregend weiter, wird aber später auf der Fahrt zu Nestor Plasencia unterbrochen.

Zigarren - Händler aus Berlin in Nicaragua
Zigarren – Händler aus Berlin in Nicaragua

Dank Zigarrenladen in Berlin nach Nicaragua gekommen

Ohne Zweifel haben wir es unserem Zigarrenladen in Berlin zu verdanken, dass wir eingeladen von der Wolfertz GmbH nach Nicaragua gekommen sind. Uns allen ist aber auch klar, dass die drei Tage in Estelí harte Arbeit bedeuten. In der Manufaktur von Nestor Plancencia S.A. lernen wir alles über die lange Familientradition „The dream that became a legend“ der Unternehmer.

Eine riesige, etwa acht Meter lange Karte mit Mittelamerika, der Karibik und dem nördlichen Teil Südamerikas hängt hierzu an der Wand. Es begann alles mit Sixto Plancencia Juarez, der in 2. Generation auf Kuba in Saint Luis (Pinar del Río) bereits 1898 Tabak anbaute.

Im Trockenschuppen bei Plasencia Zigarren
Im Trockenschuppen bei Plasencia Zigarren

Rasenmäher und Torf für Widerstandsfähigkeit der Tabaksetzlinge

Draußen auf den Feldern sehen wir unter Zeltdächern geschützt die Reste der Setzlinge. Die meisten sind bereits auf den Feldern ausgebracht, einige mickrige Pflänzchen sind hier aber noch zu finden. Ernesto Plasencia Jr. Erklärt uns, warum man die Setzlinge auf Torf und Asche pflanzt und mit einem Rasenmäher maltraktiert. So werden die Pflanzen auf das harte Leben auf dem Feld optimal vorbereitet. Insgesamt arbeitet man bei Plasencia mit 200.000 bis 250.000 Setzlingen pro Jahr.

Außerdem zeigt man uns, wie man bei Plasencia (man kann diese Zigarren in Berlin kaufen) mit speziellen Geräten die Feuchtigkeit im Boden misst, neben der Pflanze und in 25 cm Tiefe, wo wir circa 84% relative Feuchte erreichen. So wissen die Mitarbeiter genau, wann das automatische Befeuchtungssystem angeworfen werden muss.

Zigarren Berlin - Händler aus Berlin in Nicaragua
Zigarren Berlin – Händler aus Berlin in Nicaragua

Man experimentiert bei Plasencia Cigars S.A. mit Hybriden also neuen Samenzüchtungen. Hierzu lässt man die Tabakpflanzen ausblühen, um neue Kreationen zu schaffen. Wir Händler aus Berlin sehen wie Tabakpflanzen im Schatten gezogen werden und lernen, wie weich sich so ein Blatt anfühlt.

Nach der Besichtigung von weiteren Feldern und Trockenschuppen geht es zurück in die Manufaktur, wo uns ein köstliches Buffet erwartet. Besser hätte die Zigarrenreise nach Nicaragua für uns Berliner und Magdeburger nicht starten können!

Gurkha Zigarren in Berlin

Gurkha Zigarren sind hierzulande noch nicht sehr weit verbreitet und das obwohl sie auf dem amerikanischen Markt als die Luxus-Zigarren schlecht hin gelten. Immerhin stellt die Marke aus Miami die offiziell teuerste Zigarre der Welt her: die Majesty’s Reserve. Von dieser Zigarre kostet die Kiste schlappe 25.000 US-Dollar, Tendenz steigend. Eine Zigarre die sich dann auch mal der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton schmecken lässt.

Glücklicherweise stellt Gurkha aber auch eine ganze Reihe Zigarren für Normalsterbliche her. Etwas überdurchschnittlich dürfte aber auch der Preis des Standard-Sortiments von Gurkha sein. Das Eine davon ist die Gurkha Cask Blend, die heute verköstigt werden soll.

Gurkha Cask Blend und Royal Challenge
Gurkha Cask Blend und Royal Challenge

Gurkha Cask Blend Zigarren im Test

Die Gurkah Cask Blend wirkt gut verarbeitet: Fest gerollt, aber dennoch ein sehr gutes Zugverhalten mit leichtem Widerstand. Der Kaltgeruch ist sehr intensiv und stark würzig. Das lässt auf ein aromatisches Rauchvergnügen hoffen. Hier meine Eindrücke im Detail:

– Verarbeitung sieht sehr gut aus
– Kaltgeruch ist sehr intensiv: Zedernholz aber auch stark würzig.
– Erste Züge sind sehr mild, leicht pfeffrig, Zedernholz lang nicht so stark wie im Kaltgeruch
– Nähere mich dem vollen Ringmaß: Fett, leicht stallig, minimal salzig / könnte was richtig komplexes werden
– Es schwingt seit dem ersten Zug etwas Fleischiges mit – ist das umami?
– Zigarre schmeckt sehr trocken, trocknet Mund aber nicht aus
– Endlich etwas Kakao
– Auffallend: keinerlei unangenehme Aromen
– Milder/weißer Pfeffer omnipräsent / typisch dominikanisch
– Alles sehr holzig, wobei Zedernholz nicht passt / es fehlt das Fruchtige

Gurkha Cask Blend Zigarre
Gurkha Cask Blend Zigarre

Die Ghurka Zigarre in Berlin verkostet

Zwar wird die Zigarre in der dominikanischen Republik hergestellt, woher aber der Tabak für die Gurkha kommt bleibt offiziell ein Geheimnis. Es ist davon auszugehen, dass hier Tabake mehrerer Provenienzen zum Einsatz kommen. Wie bei Gurkha üblich handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit aber um sehr hochwertige Tabake.

Das dunkle colorado Deckblatt hat wenige Blattadern und ist sehr speckig. Nach dem Anzünden schmeckt die Zigarre zunächst sehr würzig, leicht pfeffrig und holzig. Allerdings sind die Holzaromen nun nicht mehr wie Kaltgeruch mit Zedernholz zu vergleichen – dazu fehlt der fruchtige Beigeschmack – sondern erinnert eher an trockenes Holz. Der Pfeffer verschwindet recht schnell wieder, wie man es beispielsweise von vielen dominikanischen Zigarren kennt.

Gurkha Zigarren in Berlin
Gurkha Zigarren in Berlin

Nichtsdestotrotz bleibt die Zigarre sehr würzig, ohne dabei unangenehm zu werden. Auffallend ist von Beginn an ein immer wiederkehrender fleischiger (umami) Geschmack, der die Zigarre sehr interessant macht. Das passt hervorragend zur sehr leichten Salzigkeit der Zigarre.

Zu Beginn des zweiten Drittels gesellen sich Kakaoaromen dazu. Die Gurkha Cask Blend bleibt aber überwiegend würzig und holzig. Immer wieder kommt der bereits erwähnte fleischige Geschmack zur Geltung, die würzig, holzigen Grundaromen bleiben aber im Vordergrund.

Auch im letzten Drittel bleibt das Grundaroma omnipräsent und wird nun von zurückhaltenden Röstaromen ergänzt. Das leichte Kakaoaroma des zweiten Drittels verändert sich nun von Zug zu Zug mehr in Richtung Kaffee.

Zigarren Fazit

Insgesamt handelt es sich bei der Gurkha Cask Blend um eine eher milde Zigarre, die vor allem Anhängern edler dominikanischer Zigarren gefallen wird. Der Aromenverlauf ist zwar eher geradlinig, trotzdem wird die Zigarre über die Gesamte Rauchdauer nicht langweilig. Denn der immer wieder auftauchende speckige Geschmack macht diese Zigarre zu etwas Besonderem.

Lesen Sie hier mehr zum Rocky Patel Vintage 2003 Cameroon Six by Sixty Review. Wir haben die Zigarren in Berlin auf Herz und Nieren getestet!

Cuban cigars in Berlin

Without a doubt, Cuba occupies the first place among all the players in the tobacco industry. This applies to Cuban tobacco itself and for Cuban cigars. A native of this Caribbean island Cohiba cigars is traded as the epitome of culture and is in all respects a true luxury item. Once one has enjoyed a real Havana, you will be reluctant to devote another longfiller.

A variety of tobacco in all imaginable production zones will be drawn from a Habano-seed to come as close as possible to the Cuban smoking experience worldwide. In particular, in the Cuban Vuelta Abajo growing region the conditions are ideal and can not be imitated elsewhere.

Store of Cuban cigars in Pariser Street / Berlin Wilmersdorf

Tobacco from Cuba offers a wide range of aromas and flavors. It is classified as strong and is therefore more suitable for true connoisseurs as for beginners. Characteristic is the inherent spiciness that comes to the fore in each train. In addition, Cuban cigars are mostly tightly rolled, which also affects the strength and furthermore creates a fixed or at least average draft resistance. Complexity and profundity characteristic of the smoking experience by Cuban Art.

Cigar Store in Berlin
Cigar Store in Berlin

Romeo y Julieta as a best-selling premium brand

Cuban cigars in our store in Berlin are available in a variety of brands and sizes, all of them with a superficial seasoning is common but not true for all brands. Surely that applies to Romeo y Julieta cigars as well as the exclusive Cohiba and Montecristo. However, each brand stands for its own flavors and also within the brands there are, depending on the line, large differences concerning the flavors…

Romeo y Julieta Short Churchill Zigarren
Romeo y Julieta Short Churchill Zigarren

Not every Cuban cigar has to be expensive or offers an intense flavor, there are also quite affordable copies and very mild Havana cigars (eg Guantanamera, Hoyo de Monterrey, Vegas Robaina). The quality of craftsmanship is mostly flawless and almost all cigars are rolled by hand (exception: Guantanamera).

Among the most famous brands include addition of legendary Cohiba including Trinidad, Simón Bolívar, Romeo y Julieta, Diplomaticos, Montecristo, Partagas and many more. In our walk-in humidor in Berlin everything is there that desires the Havana cigar lovers. This also applies to limited Cuban cigars („Ediciones Limitadas“).

Where to find our cigar store in Berlin

In our beautiful store in Berlin-Wilmersdorf we offer newcomers to the world of cigars as well as the regular connoisseurs a wide range of tobacco products from around the world. For the connoisseur our selection of cigars is some of the highlights available. In the category of „limited cigars“ there are rarities. Our store also has a selected range of spirits classics such as rum, gin and whisky.

Gourmets will be spoiled in our shop with the finest organic import goods which are to enjoy our cigars and our spirits refine and supplement collection. Also you will find a wide range of spirits and cigars in our online offer.

Call us: 030 – 56 59 66 18

Delicious Berlin
Pariser Str. 54 (at corner to Fasanenstraße)
10719 Berlin / Wilmersdorf
Our store is open from:
Mo-Fr: 10:00 – 18:30
Sa:      10:00 – 14:00

Chinchalero Culebras

Die verdrehten Zigarren

Erhältlich seit: Intertabac 2015

Der deutsche Zigarrenimporteur Kohlhase & Kopp mit Sitz in Rellingen bei Hamburg überrascht die europäischen Aficionados jedes Jahr mit einer Bandbreite an Neuheiten wie es kein anderer tut. Zur Intertabac 2015 in Dortmund ist eine außergewöhnliche Neuheit aus Nicaragua dabei, von einer Serie, die für besondere Formate und einer cremigen Rauchtextur bekannt wurde: Chinchalero Zigarren.

Verdrehte Zigarren aus Nicaragua

Wie beschreibt der Importeur selbst diese neue Tabakware? „Darf es auch mal etwas Ausgefallenes sein? Dann sind die Chinchalero Culebras genau das Richtige für Sie! Es gibt viele Mythen um die Entstehung der Culebras, fest steht aber: Dieses Format können nur die besten Torcedores fertigen!“

Chinchalero Culebras
Chinchalero Culebras

Uns von StarkeZigarren hätten vor allem die Mythen interessiert. Fest steht, „Culebra“ bedeutet übersetzt „Schlange“. Tatsächlich sehen die drei zusammengeflochtenen und zusammengebundenen Zigarren aus wie drei Schlangen, bei der Paarung. Obwohl das Ringmaß klein ist, sind sie mit einer großen Bauchbinde ausgestattet.

Chinchalero Zigarren in Berlin kaufen

Chinchalero Zigarren entstehen aus mittel- und südamerikanischen Tabaken.

Die außergewöhnliche Tabakware wird von Hand aus feinsten nicaraguanischen und honduranischen Tabaken gerollt. Das Deckblatt aus Ecuador wird in einem aufwendigen Selektionsprozess ausgesucht. Diese südamerikanische Tabakblätter sind seit Jahren absolut im Trend!

Das liegt zum Einen an den hohen Qualitäten, die man in Ecuador ziehen kann und zum Anderen an den recht niedrigen Preisen. Ein Connecticut-Deckblatt aus Ecuador kostet deutlich weniger als ein Connecticut-Deckblatt aus Connecticut in den USA.

Chinchalero Zigarren
Chinchalero Zigarren

Wie schmecken die Zigarren?

Dezente Aromen von Zedernholz und eine angenehme Würze in Kombination mit einer nussigen Note zeichnen die Culebras aus.

Erhältlich sind die Chinchalero Culebras in Blister-Verkaufseinheiten von je 4 kleinen Schatullen. Kaufen kann man die Zigarren in Berlin an mehreren Standorten, unter anderen in Berlin Charlottenburg – Wilmersdorf, Ecke Fasanenstraße.

Details zu den neuen Zigarren

Herkunft: Nicaragua

Deckblatt: Ecuador (Sun Grown)

Umblatt: Nicaragua (Estelí)

Einlage: Honduras & Nicaragua

Stärke: 3 von 5

 

Das Format der Culebra

L: 145 mm | D: 13,5 mm | 12er-Kiste (4 x 3 Zigarren): 74,40 € | 6,20 €/St.

Lesen Sie hier online mehr zu De Olifant Zigarren aus den Niederlanden. Die traditionsreiche Manufaktur bietet ein breites Sortiment an Kleinformaten an.