Cohiba Logo

Cohiba Maduro

Zigarren werden maßgeblich davon beeinflusst, welche Art von Deckblatt für sie verwendet wird. So gibt es beispielsweise die Auswahl zwischen an der Sonne gewachsenen und im Schatten gereiften Exemplaren sowie die unterschiedlichsten Aussaaten, von denen in den Ländern des Tabakhandels verschiedene Blätter als Deckblatt zum Einsatz kommen. Bei einer Maduro-Zigarre ist es immer ein sogenanntes Maduro-Deckblatt, welches zu vollem Glanz heranreifen durfte. So wird auch die renommierte Cohiba Maduro von einem nachgereiften, dunklen und feinädrigen Deckblatt veredelt.

Cohiba Maduro – Cohibas mit dunklem Deckblatt

Die Cohiba Maduro ist eine noch relativ neue Unterkategorie aus dem weltbekannten Hause Cohiba. Sie ist eine Puro aus kubanischem Tabak und zeichnet sich nicht nur durch ihr dunkel elegantes Aussehen aus, sondern auch durch ihren etwas gediegeneren Charakter. Zwar mangelt es nicht an der typischen Würze, doch diese großformatige Zigarre kann von sich behaupten, etwas weniger intensiv zu sein als ihre Mitstreiter und dabei sehr komplex und ausgeglichen zu erscheinen.

Cohiba Maduro Genios
Cohiba Maduro Genios

Cohiba Maduro Genios, Mágicos und Secretos

Eigentlich unter dem vollen Namen „Cohiba Maduro 5“ bekannt, unterteilt sich diese Serie in die drei Formate Genios, Mágicos und Secretos. Die Genios-Longfiller sind die größten Modelle der Kategorie, die Mágicos mit ihren zwei Bauchbinden sind die mittlere Ausführung und das kleinste Format sind die Secretos, welche wie Zigarillos wirken und den niedrigsten Preis der drei Exemplare aufweisen.

Cohiba El Laguito Zigarrenmanufaktur
Cohiba El Laguito Zigarrenmanufaktur

Übrigens: Die „5“ wird im Spanischen als „cinco“ („sinku“ ausgesprochen) geschrieben. 5 Jahre dauert der Reifungsprozess der Tabake in so genannten „tercios„. Danach wird der Tabak schließlich zur Zigarre verarbeitet. Vorgestellt wurde die Serie im Jahr 2007 auf dem Festival del Habano in Havanna, Kubas Hauptstadt.