Trinidad Zigarren

Trinidad Zigarren

Sucht man nach kubanischem Rauchgenuss, der mit einer bewegten Geschichte verbunden ist und sich ein wenig exotisch gestaltet, dann wird man bei der Marke Trinidad fündig. Anders, als man es vom Namen her vermuten könnte, stammt die Marke aus Kuba und für Deckblatt, Umblatt und Einlage kommt auch nur echter Habano-Tabak zum Einsatz. Der Name rührt von Kubas schönster Stadt her und die Tabakware wird in der berühmten Fabrik El Laguito gefertigt.

Cohiba El Laguito Zigarrenmanufaktur
Cohiba El Laguito Zigarrenmanufaktur

Trinidad und Cohiba als Luxusmarken

Die Zigarren der Marke Trinidad mussten lange warten, bis sie den internationalen Markt erobern durften. Gegründet wurde der Betrieb bereits 1969, doch schon kurz nach dem erfolgreichen Start wurde sein Schicksal dadurch beeinflusst, dass Castro an die Macht kam. Bis zum Jahre 1980 durfte nur der kubanische Machthaber in den exklusiven Genuss der Trinidad Zigarren kommen.

Trinidad Zigarren Kopfende
Trinidad Zigarren Kopfende

Lange war man dagegen machtlos, doch schließlich konnte man sich behaupten. Anfang 1998 gelang der Durchbruch, da man zum ersten Mal Zigarren exportierte. Die Erfolgsgeschichte begann mit der Ausfuhr nach Mexiko und Kanada und rasch vermochte man auch den restlichen Markt für sich einzunehmen. Seitdem gab es kein zurück mehr.

Trinidad Reyes als Klassiker der Luxusmarke

Longfiller und Shortfiller aus dem Hause Trinidad sind seit 1999 in Deutschland erhältlich und finden trotz ihrer hohen Preise großen Anklang bei den Aficionados. Die Beliebtheit der Marke liegt u. a. darin begründet, dass ihre Zigarren der berühmten Cohiba ein klein wenig ähneln und sich ebenso exquisit präsentieren.

Trinidad Zigarren Übersicht
Trinidad Zigarren Übersicht

Das Kleinformat der Trinidad Reyes gilt bei der Marke als Klassiker der, wahrscheinlich, da es einen feinen Rauchgenuss ermöglicht und die einzige Zigarre ist, die einigermaßen erschwinglich ist.

Nach wie vor gelten die Zigarren als Geheimtipp und sind für Einsteiger nicht unbedingt die richtige Wahl, da sie alles andere als günstig sind und zudem einen starken bis mittelstarken Tabakgenuss verkörpern.