Vegas Robaina Zigarren

Vegas Robaina Zigarren

Die Zigarrenmarke Vegas Robaina ist eine der zwei Neueinführungen durch den kubanischen Konzern Habanos S. A., die seit 1977 produziert wird, aber erst in den 90er-Jahren dem Weltmarkt zugänglich wurde. Getreu dem Stile des erfolgreichen Unternehmens verbergen sich hinter dem Markennamen Zigarren, die ausschließlich aus kubanischem Tabak hergestellt werden. Die Rollung erfolgt dabei von Hand und unterliegt den höchsten Qualität.

3 Formate bieten Vegas Robaina Zigarren heute noch

Vegas Robaina umfasste bis vor wenigen Jahren noch fünf verschiedene Formate – für jede Vorliebe war etwas geboten. Heute kann der Aficionado nur noch drei Vitolas kaufen: Die legendäre Don Alejandro, die spitze Unicos und das Robusto-Format, die Famosos.

Vegas Robaina Zigarren im Überblick
Vegas Robaina Zigarren im Überblick

Jede einzelne Zigarre bietet in Aroma und Geschmack mittelkräftigen, formvollendeten und ausbalancierten Rauchgenuss. Das Deckblatt, das bei den Zigarren Verwendung findet, stammt aus dem eigenen Anbaugebiet der Familie, die hinter der Marke steht. Es wird von Kennern als eines der besten Deckblätter weltweit angesehen.

Eine eigenständige Marke, die sich auf ihrer Farm in Vualta Abajo besuchen lässt

Die Marke Vegas Robaina ist vor allem deshalb so beliebt, weil sie edel aussehende Zigarren von hoher Güte zu vernünftigen Preisen bietet. Das Aroma ist einzigartig, aber doch typisch Havanna, und auch der Geschmack der Longfiller erfüllt alle Wünsche.

Trockenschuppen in Vuelta Abajo
Trockenschuppen in Vuelta Abajo

Es gibt nicht so viel Würze wie bei den berühmteren Konkurrenten oder so viele Facetten wie bei manchen Kollegen aus Kuba zu bestaunen, doch gerade darin liegt der Reiz der Longfiller, die unverfälscht und traditionell wirken. Diese Marke von Puros hätte viel mehr Aufmerksamkeit verdient.

Ein Flaggschiff und zwei ziemlich beliebte Zigarren

Vegas Robaina Don Alejandro

Es muss nicht immer einer der renommiertesten und damit leider auch teuersten Zigarrenmarken sein, wenn man sich einen perfekten Genuss erhofft. Wendet man sich der weniger bekannten Vegas Robaina Don Alejandro zu, dann wird man sich wundern, warum sie nicht überall in den höchsten Tänen gelobt wird, denn sie bietet alles, was man sich nur wünschen kann.

Kritiker sind sich darin einig, dass die Vegas Robaina Don Alejandro ein perfektes Zugverhalten, ein ansprechendes Aussehen, ein ausbalanciertes Format und ein perfektes Raucherlebnis in sich vereint. Dies ist die längste Zigarre der Exklusivmarke Vegas Robaina aus Kuba. Aroma und Geschmack bieten eine ausgewogene, mittelstarke Würze, holzige und erdige Noten sowie einen Hauch von Süße. Dieser Longfiller ist zudem erschwinglich und braucht keine lange Ruhephase.

Vegas Robaina Famosos

Zieht man den allzu würzigen und starken Longfillern die eher formvollendeten und handlichen Shortfiller vor, dann ist man mit der Vegas Robaina Famosos gut bedient. Sie bieten Habano-Genuss vom Feinsten, ohne dabei überteuert zu sein. Ihr hoch geschätztes Deckblatt macht sie ausgesprochen elegant und fein in Aroma und Geschmack.

Bei den Vegas Robaina Famoses, welche das Kleinste der fünf Formate sind, darf man sich auf einen kurzen, aber reichhaltigen Rauchgenuss freuen. Erdige und holzige Noten wetteifern mit der mittelstarken bis starken Würze und einer zurückhaltenden Süße.

Vegas Robaina Unicos

Zwar beinhaltet die kubanische Marke Vegas Robaina, die zum Konzern Habanos S. A. gehört, nur fünf Zigarren in ihrem Sortiment an, darin ist jedoch etwas Passendes für jeden enthalten. Unter der Bezeichnung Vegas Robaina Unicos findet man das beliebte, vorne spitz zulaufende Torpedo-Format vor. Dementsprechend abwechslungsreich und temperamentvoll, aber dennoch ausbalanciert in der Würze präsentiert sich das Raucherlebnis.

Dieser Longfiller birgt in Geschmack und Aroma würzige und erdige Noten, die von Klängen von Zedernholz und Honig begleitet werden. Er wirkt ausgesprochen elegant und überfordert selbst Einsteiger nicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend und der Zugwiderstand weder zu fest noch zu locker. Zurecht nennen sich diese Puros „einmalig“.